DDR-Bürger waren Reiseweltmeister – „Ein Erbe aus der Zeit des Dritten Reiches“

Reisefreiheit war eine der wichtigsten Forderungen im Wendejahr 1989. Dabei waren die Ostdeutschen damals Reiseweltmeister. Der Historiker Hasso Spode forscht zum Tourismus in der DDR – und stellt erstaunliche Parallelen zur Zeit des Nationalsozialismus fest.

Quelle: WELT
Hier finden Sie außergewöhnlichen Lesestoff …