Wo man im Aralsee früher fischte, ist jetzt Wüste

Der Aralsee an der Grenze zwischen Usbekistan und Kasachstan ist zum Großteil verschwunden. Seine Austrocknung gilt als eine der schlimmsten Umweltkatastrophen der Welt. Unser Autor fand die abenteuerliche Reise dorthin aber dennoch sehr lohnenswert.

Quelle: WELT
Hier finden Sie außergewöhnlichen Lesestoff …